Notfall und Hilfe

Allgemeine Notrufnummern, Polizei/Feuerwehr, Notdienste und Krankenhäuser im Westerwaldkreis.

Alle unten stehenden Angaben ohne Gewähr!

Hilfe holen, aber richtig:

Um schnell und gezielt Hilfe zu bekommen, brauchen die Mitarbeiter der Notrufzentrale folgende Angaben:

  • Wo geschah es?

  • Was geschah?

  • Wie viele Personen sind betroffen?

  • Welche Art der Erkrankung/Verletzung liegt vor?

Legen Sie dann nicht direkt auf, sondern warten Sie Rückfragen ab.

Notruf

In Deutschland gibt es zwei bundeseinheitliche Notrufnummern:

  • 112 für Feuerwehr und Rettungsdienst

  • 110 für die Polizei

Polizei

Polizeiinspektion Hachenburg

Adolf-Münch-Weg 12

57627 Hachenburg

Telefon: 02662 / 9558 0
Telefax: 02662/ 9558 100
E-Mail: pihachenburg@polizei.rlp.de

Bei E-Mail-Nachrichten an die Polizei ist zu beachten ist, dass das Postfach nur während der üblichen Bürozeiten gesichtet wird . Eine E-Mail ist nicht für aktuelle Notfälle geeignet, hierfür empfiehlt sich die Notrufnummer 110.

Kindersicherheit/

Vergiftungen

Zeigt das Kind noch keine Anzeichen einer Vergiftung, rufen Sie den Gift-Notruf an und berichten Sie, was das Kind geschluckt haben könnte. Sie erhalten eine telefonische Erstberatung.
Zeigt das Kind jedoch bereits Anzeichen einer Vergiftung, fahren Sie sofort zum nächsten Kinderarzt/Krankenhaus oder rufen Sie den Notruf. Nehmen Sie die mutmaßliche Ursache der Vergiftung möglichst mit (Medikamente, Reiniger etc.).

Klinische Toxikologie und Beratungsstelle bei Vergiftungen der Länder Rheinland-Pfalz und Hessen:
Universitätsklinikum, Langenbeckstraße 1, 55131 Mainz
Telefon 06131/19240
Infoline: 06131/232466
giftinfo@giftinfo.uni-mainz.de (nicht für Notfälle),
www.giftinfo.uni-mainz.de

Bundesarbeitsgemeinschaft
Mehr Sicherheit für Kinder e. V.,
Heilsbachstr. 13, 53123 Bonn,
www.kindersicherheit.de

Apotheken

Mobilfunknetz: 01805/258 825
Festnetz: 09005/258 825
www.aponet.de Notdienstfinder

Unter diesen Telefonnummern werden Ihnen jederzeit die nächstgelegenen dienstbereiten Apotheken angesagt. Voraussetzung ist die Eingabe der Postleitzahl Ihres Standortes. Die Eingabe erfolgt über die Telefontastatur und kann auch direkt nach der Nummer mitgewählt werden. Halten Sie was zum Schreiben bereit.

Notruf für vergewaltigte und sexuell missbrauchte Frauen und Mädchen, Westerburg
Notrufnummer: 02663/8678 oder 197 40, Fax 02663/919 241,
E-Mail Notruf-Westerburg@t-online.de
Web: www.
notruf-westerburg.de/adressen/