Suche
  • D.König

Einhundertdreiundzwanzig Jahre im Feuerwehrdienst

Zur Ehrenveranstaltung für verdiente Feuerwehrkameraden:Innen lud die Verbandsgemeinde am heutigen Mittwoch in die Rundsporthalle nach Hachenburg ein. Im sportlich, schicken Rahmen wurden Kameraden:Innen für ihre langjährige Tätigkeit geehrt. 25 Jahre, 35 Jahre sogar 45 Jahre war Ottmar Schneider in der Feuerwehr aktiv. Hierfür wurde ihm das goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen durch die erste Kreisbeigeordnete Gabriele Wieland verliehen. Zu den ersten Gratulanten gehörten Gabriele Greis, Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Hachenburg, Kai Neuer, Beigeordneter der Ortsgemeinde, Tobias Haubrich als Brand- und Katastrophenschutzinspekteur des Westerwaldkreises, Wehrleiter Frank Sieker, Marklus Brenner als stellv. Wehrleiter und Johannes Wolf, Wehrführer in Mündersbach.

Leider geht es auch bei der Feuerwehr irgendwann mal in Rente. So konnte an drei unserer Kameraden am heutigen Abend der "Rentenbescheid übergeben werden".

Nach nunmehr 45 Jahren wurde Brandmeister Ottmar Schneider, Brandmeister Jürgen Schneider nach 42 Jahre Brandmeister und nach 36 Jahren wurde Oberfeuerwehrmann Raymund Düngen durch unsere "Feuerwehrchefin" Gabriele Greis in den Feuerwehrruhestand versetzt. Alle wollen "aktive" Alterskameraden bleiben und wir hoffen auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit bei der Feuerwehr Mündersbach.

Wir bedanken uns in aller Form für 123 Jahre Arbeit für die Allgemeinheit, vorallem aber für die Einwohner von Mündersbach.



204 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen